Gruppenformen:

In der Kindertagesstätte St. Gebhard gibt es fünf Gruppen mit drei verschiedenen Ansätzen. Drei Gruppen, für Kinder von 3 - 6 Jahren, befinden sich in der Kindertagesstätte, dem sogenannten „Haupthaus“. Unsere „Einstiegsgruppe“ für Kinder ab (derzeit) zweieinhalb Jahren ist im direkt an die Kindertagesstätte angrenzenden Alten- und Pflegeheim St. Gebhard beheimatet. Die fünfte Gruppe bildet unsere Waldgruppe („Die Buntspechte“), die ihren Platz nahe der Kita im Singenberger Wald hat.

Unsere drei Gruppen im "Haupthaus":

Wir arbeiten in halb- offenen Gruppen. Die Kinder haben Stammgruppen mit festen Bezugspersonen. In den Stammgruppen finden Stuhlkreise, Geburtstagsfeiern sowie weitere gruppeninterne pädagogische Förderungen statt.

Alle drei Gruppenräume im „Haupthaus“ haben zwei Ebenen. Eine Ebene ist für die Kinder zum „Ankommen“  eingerichtet (die Kinder finden hier unterschiedliche Spielmaterialien). Die andere Ebene besteht aus einem Funktionsbereich, der in jeder Gruppe einen anderen Schwerpunkt hat. Es gibt folgende Funktionsbereiche:

 

„Kreatives Gestalten“ (Gruppe: „Willis Höhle“)

„Bauen und Konstruieren“ (Gruppe: „Amandas Nest“)

„Darstellendes Spiel“ (Gruppe: „Phillippos Stall“)

 

In der offenen Spielzeit dürfen sich die Kinder für einen Funktionsbereich entscheiden und diesen auch selbstbestimmt nach An- bzw. Abmeldung wechseln.

Die ErziehrInnen schaffen in dieser Zeit eine spielanregende Umwelt für die Kinder und fördern das Spielbedürfnis durch die Bereitstellung von Materialien und Werkzeugen und beantworten oder besprechen mit Kindern ihre beim Spiel entstehenden Fragen.

Die Kinder finden in der offenen Spielzeit immer eine Erzieherin aus ihrer Gruppe in ihrem Gruppenraum. Die ErzieherInnen bieten je nach Projekt oder Interesse der Kinder in den Funktionsbereichen, sowie den zusätzlichen Funktionsräumen Aktivitäten an. Zu den zusätzlichen Räumlichkeiten gehören die „Turnhalle“, die „Spielhalle“, das „Forscherlabor“, und unser Ruheraum, der „Sternenhimmel“. Außerdem gibt es einen großen und gut ausgestatteten Außenbereich. Alle Gruppen gehen täglich und bei unterschiedlichen Wetterlagen nach draußen, da wir viel Wert auf Bewegung und Spiel an der frischen Luft legen.

Die Einstiegsgruppe „Paulis Schneckenhaus“:

 

„Paulis Schneckenhaus“ kann als „Einstiegsgruppe“ der Kindertagesstätte von den Eltern gebucht werden. Sie bietet für die kleineren, oft auch noch unter dreijährigen Kinder einen familiären Rahmen, der ihnen den Einstieg in die „Kitazeit“ erleichtert.

In „Paulis Schneckenhaus“ befinden sich Spielbereiche, die auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet sind. Die Räumlichkeiten bieten die Möglichkeit zum „Darstellenden Spiel“, „Bauen und Konstruieren“ und zum „Kreativen Gestalten“. Außerdem steht den Kindern von „Paulis Schneckenhaus“ ein eigener kleiner Garten zur Verfügung.

Die pädagogischen Angebote und Projekte sowie der Tagesablauf und das Mobiliar sind speziell auf die Bedürfnisse der „Kleinen“ ausgerichtet.

Durch gemeinsame Aktionen, wie z.B. den „Schneckentreff“ (Kinder aus „Paulis Schneckenhaus“ treffen sich mit Kindern aus anderen Gruppen), besteht ein regelmäßiger Kontakt zwischen „Paulis Schneckenhaus“ und den Kindern und ErzieherInnen der anderen Gruppen. Die Kinder vom „Schneckenhaus“ spielen mit den Kindern vom „Haupthaus“ gemeinsam im Garten und besuchen auch die Kinder und ErzieherInnen der „Buntspechte“. Einmal pro Woche gehen sie zum „Schneckenturnen“ in die Turnhalle der Kindertagesstätte. Durch den dauerhaften Kontakt zu den weiteren Gruppen fällt ihnen der Wechsel in eine dieser (mit ca. 4 Jahren) nicht schwer. Sie kennen zu diesem Zeitpunkt viele Kinder und ErzieherInnen, sowie die Gegebenheiten in der Kindertagesstätte und im Wald. Beim Wechsel ist eine zweite Eingewöhnung mit Eltern aus diesem Grund nicht nötig.

Die Kinder gewöhnen sich behutsam an den Alltag in der Einrichtung und bewältigen den Wechsel sicher. Der Kontakt zur jeweiligen Gruppe wird vorab intensiviert und das Kind wird von einer Erzieherin aus „Paulis Schneckenhaus“ in den ersten Tagen begleitet.

Unsere Waldgruppe, "Die Buntspechte"

 

Unsere Waldgruppe „Die Buntspechte“ bietet Platz für 20 Kinder. Die Kinder der „Buntspechte“ treffen sich jeden Morgen im Garten der Kindertagesstätte, um gemeinsam zu ihrem Waldplatz zu gehen. Er befindet sich auf einer kleinen Anhöhe zwischen einem kleinen Bach und einer großen Wiese. „Die Buntspechte“ haben einen Bauwagen, der mit einem Ofen ausgestattet ist. Dort können sie sich aufwärmen und im Winter gemeinsam vespern. Außerdem dient der Bauwagen als Ort für Angebote und als Aufenthalts- und Rückzugsraum für die Kinder. Zudem gibt es bei den „Buntspechten“ ein „Tarp“ (Zeltplane), mehrere Sitzkreise sowie eine Werkbank, ein Kräuterbeet und zahlreiche Spielmöglichkeiten in der Natur. Die Kinder der Waldgruppe sind bei jeder Wetterlage (außer bei Unwetter) im Wald und bekommen die Jahreszeiten hautnah mit. Sie werden ganzheitlich gefördert. Kreative, gestalterische sowie naturwissenschaftliche Förderungen sind im Alltag der „Buntspechte“ verankert.

In der offenen Spielzeit können die Kinder ihren Spielbereich und ihre Aktivität frei wählen. Die Erzieherinnen bieten in dieser Zeit themenbezogene Angebote bzw. Kleingruppenarbeit an. Der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit liegt im sozialen, naturpädagogischen und motorischen Bereich.

Gemeinsame Aktivitäten mit den Eltern, den Waldbesitzern, der örtlichen Schreinerei, dem Förster und dem Jäger, sowie die Zusammenarbeit mit dem „Haupthaus“ und „Paulis Schneckenhaus“ sind wichtige Bestandteile in der Arbeit der „Buntspechte“.

In Bezug auf die kindliche Entwicklung (Schulreife) bietet die Waldgruppe dieselben Ergebnisse und Chancen wie die anderen Gruppen der Kita.

Nähere Informationen zu unserem pädagogischen Konzept und den einzelnen Gruppen, finden Sie in unserer Konzeption. 

Diese können Sie auf unserer Homepage einsehen, oder in der Kita in gedruckter Form für 2 € kaufen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kindertagesstätte St. Gebhard

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail